Le Grand Bleu auf Amorgos

In den Siebzigern lief im Apollokino in der Limmerstraße in Hannover jeden Abend die RockyHorrorPictureShow und war Kult. Wir kauften vorher Reis und warfen es über das Publikum. Daran erinnerte ich mich, als ich im MM las, dass es in Katapola jeden Abend Le Grand Bleu (Im Rausch der Tiefe) von 1987 geben sollte. Ich konnte es nicht ganz glauben und machte mich um halb neun auf zur anderen Ortsseite nach Xilokeratidi.

Ein Flachbildschirm hoch oben im Außenbereich des Cafés „Le Grand Bleu“ und etwa 20 Zuschauer im Dunkeln. Rosanna Arquette, Jean-Marc Barr und Jean Reno in „TheBig Blue“ auf Englisch mit Untertiteln. Die Bedienung lud mich nett ein. Ich sah im Stehen zu und war fasziniert. Ganz viele Franzosen waren da, die wohl nur deshalb nach Amorgos gekommen waren. Die Farben des Wassers und der Landschaft standen denen von 2013 nicht nach.

Als ich zwei Tage später zu Vitzentzos essen ging, war das Kinocafé wieder genauso gefüllt. Cool. Ob die wohl alle auch in der Villa Le Grand Bleu etwas weiter hinten wohnten?

Auf meiner Fahrt in den Süden der Insel kam ich dann an dem berühmten Schiffswrack vorbei. Viel mehr fasziniert war und bin ich aber vom großartigen Blau des Meeres rund um Amorgos. Ich könnte vor Begeisterung wieder mit Reis werfen.