Wurzeln

Blick von Chronia aufs Festland
Blick von Chronia aufs Festland

Elladamania. Eine Sucht nach Griechenland. Eine griechische Sucht.

 

Ich liebe mein Griechenland. Es ist im Sommer mein zweites Zuhause geworden.

Jedenfalls in einigen Orten und Gegenden.

Wenn ich heute meine Uhr im Flughafen von Athen abmache und dann draußen die heiße Luft atme, bin ich angekommen.

Baum am Karidi Beach in Vourvourou
Baum am Karidi Beach in Vourvourou

1979 bin ich von Ramona mit dem Griechenlandvirus infiziert worden. Damals sind wir oft mit dem Wagen über den Autoput oder mit Fähren auf die Chalkidiki oder nach Limni zelten gefahren. Während des Jugoslawienkriegs sind wir geflogen, haben auch Inseln angesehen per Schiff. In den letzten Jahren waren wir wieder mit dem Auto unterwegs. Auf Euböa, Naxos und der Peloponnes sind unsere Lieblingsecken. Im Herbst erleben wir gern das Meer und die letzten Sonnenstrahlen im Süden von Rhodos oder Kreta. Wir sind gern da, wo Griechenland ruhig ist und es schöne einsame Strände und nette Menschen hat.

In letzter Zeit reise ich auch allein. Auch dahin, wo es voller ist. Griechenland hat viele Seiten.